Die neue Sucht – Musical.ly

Die Kinderzimmer-Stars

Für Musical.ly braucht man nicht mehr und nicht weniger als ein handelsübliches Smartphone. Die Kids können sich aus einer üppigen Sammlung aktueller Songs ihren Favoriten aussuchen und dann damit ein bis zu 15 Sekunden langes „Video-Selfie“ aufnehmen. Und sie nehmen es an. Nach Angaben von Mitbegründer und Mitgeschäftsführer Alex Zhu verzeichnet Musical.ly aktuell etwa 70 Millionen angemeldete Nutzer. Tendenz stark steigend.

Das „Who-is-who“ der Musical.ly-Berühmtheiten findet sich regelmäßig in mehreren „Best-Of’s“ bei YouTube und zeigt, wie die jungen Leute sich in der Community präsentieren.


Quelle: YouTube

Fast immer dabei sind Dauerbrenner wie Lisa & Lena, Jacob Satourious, Mackenzie Ziegler, Annie Bratatyley, Jojo Swiwa, Loreen Beach, Kristen Hancher, Savannah Southas und unzählige weitere Kids, die in kurzer Zeit zu heimlichen Superstars geworden sind.

Geld verdienen die Nutzer mit der App (zumindest derzeit noch) nicht. Es geht um Klicks und Anerkennung in der Community. Mit zu den Shooting-Stars gehört ein 13-jähriges Zwillingspärchen aus Deutschland, das neben mehreren Millionen Followern auf Musical.ly mittlerweile einen der am schnellsten wachsenden Instagram-Account in Europa hat. Ein eigenes Modelabel haben die Kids „nebenbei“ auch noch gegründt.


Quelle: YouTube

Fast hätte es Musical.ly gar nicht gegeben. Ursprünglich hatten die beiden chinesischen Gründer des Unternehmens Alex Zhu und Louis Yang ihr geliehenes Kapital von 250.000 Dollar für eine erfolglose Tutorial-App namens Cicada fast verbraucht als eine Handvoll übermütiger Teenager im Zug nach Kalifornien Alex Zhu auf die Idee brachte, etwas radikal Neues zu wagen.

Zurück zum Bericht >>>
Zurück zur Startseite >>>